Werthebach
 

Umbau eines Gästebades mit großformatigem Marmor, wobei die ursprünglichen Bodenfliesen erhalten werden sollten. Die schwarz-anthrazitfarbenen Bodenplatten sind handgeformt und gebrannt.

 

  • Weißer, grob kristalliner Marmor Naxos aus Griechenland mit seidenmatt geschliffener Oberfläche
  • Feinkörniger, schwarzer „Granit“ Nero Assoluto aus Afrika mit seidenmatt geschliffener Oberfläche


In Kontrast zur Farbe und in Anlehnung an die Oberflächenstruktur der vorhandenen schwarzen, handgeformten Bodenplatten schlugen wir für den Umbau weißen, grobkristallinen Marmor vor. Das Weiß sollte dem ansonsten mit nur wenig Tageslicht ausgestatteten Raum mehr Helligkeit verleihen. Insgesamt harmoniert diese Farbkombination zudem mit dem sonstigen Stil des Hauses.

Da der Raum nur ein schmales Fensterband aufwies, was wiederum eine Fensterbank erforderlich machte, wurde diese Fensterbank bewusst etwas stärker dimensioniert und als sichtbare, stilbildende Abschlusskante über den Marmor im gesamten Raum herumgeführt. Hierbei wurde die Kante speziell gerundet und passend zur vorhandenen Bodenplatte seidenmatt geschliffen.

 

Die Fläche oberhalb der Natursteinbekleidung wurde von uns im Abstand passend zu unserer Natursteinbekleidung verputzt und später vom Maler gestrichen.

 

Die Marmorbekleidung wurde mit großformatigen Platten, die vom Boden bis zur Abschlusskante reichen, ausgeführt. Die Bekleidung von Mauerversprüngen, z. B. die Trennwand zur Dusche oder die Wandnische, wurde mit auf Gehrung verklebten Elementen ausgeführt. Diese Gehrungsverklebungen bewirken eine monolithische Optik, so als ob das Element komplett aus einem massiven Natursteinblock gefertigt worden wäre. Zusätzlich werden optisch störende Fugen auf ein absolutes technisches Minimum reduziert. So wurden diese planerisch bereits in den Bereich der späteren Glastüre gesetzt.

Die Wandnische mit indirekter Beleuchtung wurde bei dem Umbau gezielt hinzugefügt, um eine neue Ablagemöglichkeit zu erhalten.

 

Die Oberfläche wurde sowohl unter stilgebenden Gesichtspunkten, als auch wegen technischer Aspekte seidenmatt geschliffen ausgeführt. Bei Marmor ist diese Art der Oberfläche insbesondere im Duschbereich unempfindlicher gegenüber Oberflächenangriffen durch die häufige Feuchtigkeitseinwirkung.

 

Alle Teile wurden aufgrund des Aufmaßes vor Ort komplett bei uns im Werk gefertigt, sodass die Teile passgenau mit allen Schrägschnitten, Ausklinkungen und Bohrungen vor Ort angeliefert und verbaut werden konnten.

image 1 of 1

description